Änderungen im Abteilungsvorstand; Hoffen auf baldigen Start der Tennissaison

Leider konnte die für 8.11.2020 anberaumte Jahreshauptversammlung der Abteilung Tennis mit Neuwahl der Abteilungsleitung wegen der Corona-Pandemie nicht durchgeführt werden. Deshalb ist die alte Abteilungsvorstandschaft zunächst im Amt geblieben.

In der Vorstandssitzung vom 6.10.2020 war besprochen worden, dass Abteilungsleiter Oliver Kühn und sein Stellvertreter Kai Köster sowie Wolfgang Augsberger bei der Wahl zur nächsten Vorstandschaft nicht mehr antreten wollten. Kassier Angela Reißlöhner, Jugendwart und Schriftführer Markus Berg sowie Alexander Jakob wollten sich wieder zur Wahl stellen. Diese wollten in der Jahreshauptversammlung Stefan Fuchs als neuen Abteilungsleiter und Mathias Brüseken als stellvertretenden Abteilungsleiter zur Wahl vorschlagen, ferner André Anderl als weiteres Vorstandsmitglied.

Nachdem die Abhaltung einer Hauptversammlung auch in der Folgezeit noch nicht möglich war, kamen Mitglieder der alten Abteilungsvorstandschaft in Abstimmung mit dem Hauptverein überein, dass diejenigen Vorstandsmitglieder, die wieder kandidieren wollten, unter Hinzuziehung derjenigen Mitglieder, die sie zur Neuwahl vorschlagen wollten, die erforderlichen Planungen für die neue Saison und die Ertüchtigung der Tennisplätze in Angriff nehmen sollten.

Ende März 2021 trat Oliver Kühn als Abteilungsleiter zurück. Darauf fand am 12.4.2021 eine Online-Sitzung der Abteilungsvorstandschaft gemeinsam mit dem Vorsitzenden und der stellvertretenden Vorsitzenden des Hauptvereins statt. In dieser Sitzung trat auch - wie besprochen - Kai Köster von seinem Amt als stellvertretender Abteilungsleiter zurück. Die restlichen anwesenden Mitglieder des Abteilungsvorstands bestimmten daraufhin den Jugendwart und Schriftführer Markus Berg kommissarisch zum Abteilungsleiter der Tennisabteilung. Sie wählten ferner die designierten Mitglieder Stefan Fuchs und Mathias Brüseken kommissarisch als weitere Mitglieder der Abteilungsvorstandschaft. Eine Neuwahl der gesamten Vorstandschaft der Tennisabteilung soll schnellstmöglich in einer Jahreshauptversammlung stattfinden, sobald die geltenden Vorschriften dies zulassen.

Die Abteilung dankt den ausgeschiedenen Abteilungsleitern für ihre langjährige mühevolle Tätigkeit im Dienste unseres Sports, ganz besonders für die vielen geleisteten Stunden, die nicht für jedermann sichtbar geworden sind. Dieser Dank wird sicher noch, wenn wir uns wieder treffen können, in angemessenem Rahmen zum Ausdruck gebracht werden.

Die Ertüchtigung der Tennisplätze ist bereits weit fortgeschritten. Mit einer Öffnung der Plätze ist je nach Witterung und vorbehaltlich entgegenstehender Vorschriften wegen der Pandemie in Kürze zu rechnen. Nach derzeitiger Rechtslage wird voraussichtlich das Einzelspiel, aber nur sehr eingeschränkt das Doppelspiel zulässig sein (bei einer Sieben-Tage-Inzidenz von über 100 nur 3 Spieler eines Hausstands mit einem weiteren Spieler). Erforderlich wird sein, die Anwesenheit auf dem Tennisplatz zu dokumentieren. Über die zu beachtenden Vorschriften wird durch Aushang auf dem Tennisgelände näher informiert werden.